Die Initiative „Women in Leadership“ organisierte am 30.06.2021 eine Panel Diskussion zum Thema der Wahl des richtigen Führungsstils. Es bot sich die Möglichkeit drei Führungspersönlichkeiten kennenzulernen: Aleksandra Bošković (Bild Studio), Alisa Kapić (International Workplace Group) und Klaudia Paulitsch (Kroatische Wirtschaftsagentur). Behandelt wurde unter anderem, wieso die sogenannte Leadership wichtig ist, wie man Einfluss ausübt, wie man auf interne Reaktionen einwirken kann und was es bedeutet, eine Einfluss auszuübende Person zu sein. Es wurde herausgearbeitet, wie Wertschätzung weitergegeben wird und welche positiven Veränderungen durch einen qualitativen Führungsstil bewirkt werden können. Schließlich wurden Tipps für die Praxis gegeben, um selbst die Fertigkeit eines guten Führungsstils zu entwickeln.

Pazi kako vodis bitno je   Pazi kako vodis bitno je 2

Quelle: Nadina Gradaščević

Am 25. April 2021 war die HGA mit dem Vortrag von Klaudia Paulitsch zu den österreichisch-kroatischen Wirtschaftsbeziehungen an der virtuellen Exkursion der Fachhochschule Burgenland vertreten und konnte die guten Beziehungen selbiger mit der HGA intensivieren. Damit wurde bewirkt, dass Studierende nicht nur eine sprachliche Bindung zu Kroatien aufbauen, sondern auch ein Bild von der kroatischen Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft sowie internationalen Zusammenarbeit bekommen. Weitere Vortragende waren Petar Tomakić (Direktor HLAD d.o.o.), Doz. Dr. Phil. Željka Macan (Universität Rijeka), Mag. Ing. El. techn. inf. Marko Tandarić, Lucija Josipović, Christina Uikiza (Sängerin und Integrationsbotschafterin) und Dr. Zdenka Weber.

 

Virtualna ekskurzija  178761840 10222590752930681 8613394549982453007 n

Quelle: HGA

Bildquelle: Ivan Rončević

gruppenfoto

Die Vertreter von Panora (Regionalna razvojna agencija Požeško-slavonske županije) und dem Regionalmanagement Burgenland (RMB) haben sich mit dem Ziel der Entwicklung und Intensivierung einer internationalen Zusammenarbeit am 11.12.2019 in Eisenstadt zusammengefunden. Gemeinsame Ziele beider Organisationen sind die Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen, regionaler Politiker, von Städten, Gemeinden, Schulen und Universitäten sowie der gesamten burgenländischen Bevölkerung. Das RMB beschäftigt sich zudem mit der Koordinierung von Regionalförderungen der EU und der Entwicklung einer regionalen Zusammenarbeit mit der Interreg Slowakei, Ungarn und Slowenien.

 

Festival zena ruralnih podrucja Kc Kzz 2019 050

In Koprivnica (HR) wurde heuer zum 8. Mal das Festival der Frauen aus ruralen Gebieten der Gespanschaftsversammlung Koprivnica-Križevci abgehalten. Organisiert wurde das Festival von der Kommission für die Gleichstellung der Geschlechter in Kooperation mit dem Verband der Frauen aus ruralen Gebieten.

Bei dem spektakulären Event hatten 11 Frauen aus allen Regionen der Gespanschaft, sowie Unternehmerin Anica Kostyan und ihre Tochter Mia aus dem Burgenland (AU), die Möglichkeit ihre Produkte und Werke zu präsentieren. Jede der Frauen präsentierte ihre Arbeit, die von verschiedenen kreativen Hobbies bis zur engagierten Arbeit in Vereinen und Erhaltung von Traditionen reichte.